aktuell

wir schliessen. bis auf weiteres.

auf grund der aktuellen situation mit dem Covid-19 virus

den behördlichen einschränkungen, der totalen unfähigkeit unserer regierung

und der dadurch enstandenen planungsunsicherheit

sehen wir uns gezwungen das restaurant mindestens bis am 22 januar 2021 zu schliessen

wir sind hässig und enttäuscht!

dass man in einem der reichsten länder der welt einfach so hängengelassen wird

dass es wie immer die unterschicht und die untere-mittelschicht treffen wird

dass hunderttausende auf der strasse vor dem nichts stehen werden

dass mehr als drei jahre harter arbeit einfach für den arsch sind

wir danken

unseren gästen

unseren lieferanten und produzenten

unseren freunden und familien

habt eine möglichst schöne zeit, seid nett zueinander, hebt euch sorg

trinkt wein und bier, esst was geiles

und haltet euch an eurer liebe fest!

benjamin forrer & philipp graber

about us

wir im restaurant f39 sind köche
modern und dennoch bodenständig
pflegen eine saisonale küche aus regionalen produkten
unser gemüse kommt aus biodynamischen gärten der region aus denen wir kraft und geschmack gewinnen
wir verwenden ausschliesslich schweizer fleisch und fisch
unsere gerichte sind ständig wechselnd und dem wandel der natur unterworfen

menu surprise

kurzes herzhaftes 95.-
herzhaftes 120.-
tasting menu 145.-

wir führen diverse weine im offenausschank
gerne empfehlen wir euch die passenden

alle preise sind in chf und inklusive 7.7% mwst.

we at restaurant f39 are chefs
modern and yet down-to-earth
cultivate a seasonal cuisine from regional products
our vegetables come from biodynamic gardens in the region from which we gain strength and taste.
we exclusively use swiss meat and fish
our dishes are constantly changing and subject to the change of nature

menu surprise

short savory 95.-
savory 120.-
tasting menu 145.-

we serve various wines by the glass
we’ll happily suggest a pairing

all prices are in chf and include 7.7% vat.

contact and reservations

address
restaurant f39
fröhlichstrasse 39
8008 zürich
switzerland

table booking
+41 44 383 21 39

opening hours
tuesday-saturday from 18.30 till x.

reservation policy
wir bitten euch allfällige lebensmittel-unverträglichkeiten und leichte allergien bei der reservation anzugeben. falls diese stärker sein sollten bitten wir euch frühzeitig mit uns kontakt aufzunehmen.

we ask you to indicate any food intolerances and mild allergies in your reservation. if these are stronger, please contact us as soon as possible.

no show policy
wir behalten uns vor in ausnahmefällen, bei nicht erscheinen
eine „no show gebühr“ von 150.- chf pro person zu verrechnen

we reserve the right in exceptional cases, in case of non-appearance
to charge a „no show fee“ of chf 150.- per person


bitte keine haustiere mitbringen

please do not bring pets with you


wir freuen uns euch als gäste in unserem restaurant begrüssen zu dürfen

euer f39 team

benjamin forrer & philipp graber

stand 06.10.2020

press

zitate aus der presse 

zürich geht aus !   wolfgang fassbender

2020/2021    zürcher trendsetter: rang 1

die grosse puristische nummer

es ist alles einfach im „f39“, dessen name sich an dem der strasse und an der hausnummer orientiert. man muss benjamin forrer und philipp graber einfach machen lassen… auf jeden fall darf man sich auf allerlei erlebnisse gefasst machen. würden die protagonisten, beide gelernte köche, offensiver auftreten, wäre das „f39“ gewiss eine der angesagtesten adressen des landes.

 

theimportantstuff.ch

august 2020

selten zuvor habe ich in einem wohnzimmer (oder zumindest in wohnzimmerähnlicher atmosphäre) so hervorragend gegessen. benjamin forrer und philipp graber sorgen in ihrer stube nicht nur für heimeliges wohlfühlen, sondern überzeugen auch mit ihrer küche. obwohl die kreationen auf den ersten blick eher modern und nordisch inspiriert wirken, bewegen sie sich geschmacklich in eher klassischen gefilden. was ich unbedingt positiv verstanden wissen möchte. denn die exzellenten lokalen produkte stehen immer im mittelpunkt, und sind “naturnah” inszeniert. sprich, kein grosser firlefans bei der würzung, die hier generell angenehm zurückhaltend erfolgt. die kreationen sind verständlich und zugänglich, ohne dabei auch nur die geringste spur von langeweile zu versprühen. momentan ist das f39 eher noch ein geheimtipp und das konzept wirkt wie eine art quartierbeiz 2.0. doch die ambitionen gehen eindeutig über die eines friendly neighbourhood restaurants hinaus. ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass die beiden chefs perspektivisch einen stern im michelin anstreben. die grundvoraussetzungen, um diesen zu erkochen, sind zweifellos vorhanden.

https://theimportantstuff.ch/episoden/f39-benjamin-forrer-philipp-graber-zuerich

 

züri isst | pascal grob bloggt

november 2019

f39: genuss-wohnstube im zürcher seefeld

dieser geheimtipp im zürcher seefeld lohnt sich auch für nicht-quartierbewohner. drei bis neun gänge stehen auf dem abendprogramm, für die sich auch eine längere anreise lohnt.

moderne gerichte, die auf der französischen kochkunst beruhen, sich aber dank zutaten der japanischen küche viel leichter präsentieren.

https://www.gaultmillau.ch/zuri-isst/f39-genuss-wohnstube-im-zurcher-seefeld

zürich geht aus !    wolfram meister

2019/2020   genuss pur in den quartieren: rang 2

«5 gänge herzhaft»

feinschmecker, die für einen schönen abend gerne etwas geld ausgeben, sind
im «f39» am genau richtigen ort. das sympathische restaurant im seefeld hat
die grösse eines wohnzimmers (inklusive bücherwand) und gerade mal platz
für 16 gäste.
„und sie vermuten richtig: das «f39» ist für uns das grösste kleine restaurant der stadt.“

 

zürich geht aus !   niels-viggo haueter

2018/2019    zürcher trendsetter: rang 6

weit vorne

die beiden jungen männer im «f39» punkten in verschiedensten kategorien. sympathischstes restaurant in der stadt? ziemlich weit vorne. kleinstes restaurant in der stadt? möglicherweise gewinner, jedenfalls in spitzenposition. spannendste neueröffnung? auch dabei.
speziellstes menü? gut positioniert. beste bedienung? in den besten rängen.
günstigstes restaurant? wenn man so schaut, was da alles auf den tisch kommt beim mittelgrossen menü zu 90 franken, dann kann man eigentlich nichts einwenden, und wir sind im seefeld! grösste weinauswahl? sicher nicht, aber dafür eine der sorgfältigsten und speziellsten.
irgendwas, was uns nicht gefallen hätte? nein, eigentlich nicht.

bestes restaurant von zürich? noch nicht.

 

züritipp I daniel böniger

oktober 2017

f39 „ganz schön leger „

die grossmutter würden wir in dieses neu eröffnete restaurant nicht mitnehmen. obwohl die frische, natürliche küche uns viel freude bereitet hat.

„die verwendeten saisonalen produkte stammen aus der region, und das essen hat durchs band einen modernen touch“

https://www.tagesanzeiger.ch/zueritipp/gastro/ganz-schoen-leger/story/12813270

 

therealpickygourmet.com/

august 2017

the restaurant f39 is so new, even the homepage isn’t really ready yet. stating the obvious, the f39 is a very welcomed addition to the dining scene in zurich. it’s small with about 20 seats and is fine dining establishment with serious ambitions.